Reiseberichte

Reisen in unbekannte Städte und Landschaften sind eine faszinierende Herausforderung für jeden Fotografen, egal wieviel Erfahrung er mitbringt. Neben meinen Modelshootings versuche ich auch einmal pro Jahr eine größere Reise ganz für mich zu machen. Die Fahrten ab 2012 dokumentiere ich hier.
Wie bei Reisen üblich, ist ein enger Zeitplan die Regel, und so hat man meist nur eine Gelegenheit, die Brücke/die Stadt/den Berg/den Fluß/die Wüste etc zu fotografieren, und kann sich die Tageszeit (und damit die Lichtsituation) nicht aussuchen, geschweige denn das Wetter.
Mit etwas Glück und entsprechenden Eingriffen in die zeitliche Planung schafft man es aber, die Hot Spots auch mal im malerischen späten Abendlicht zu erwischen, so wie es mir bei der Golden Gate Bridge in San Francisco (oberes Bild) vergönnt war. Aber das sind seltene Möglichkeiten, die man dankbar mitnehmen und sich keinen Stress machen sollte, wenn es nicht immer so klappt. Eine Reise dient ja im Wesentlichen der Erholung und Horizonterweiterung. Das heißt im Zweifel: pack auch mal die Kamera weg, und genieße einfach, was du siehst. Hier teile ich die Momente mit euch, in denen ich die Kamera nicht weggepackt hatte :) .

Golden Gate Brücke in San Francisco im weichen Abendlicht

Golden Gate Brücke in San Francisco im weichen Abendlicht

USA: LA, Westküste, SF, Las Vegas, und die Nationalparks

Marokko: Marakesch und das Draa Tal

Kroatien: Küstenfahrt im Dezember