Me checking the last shots in the camera display. Photo by courtesy of Robyn

Me checking the last shots in the camera display. Photo by courtesy of Robyn

Name: Val Mont
Base Camp: Munich / Germany
Profession: Photographer, Documentalist
Passion: Being Inspired

 

Kurzbeschreibung   (please click here for english version)
Ich bin freischaffender Fotograf, Kameramann und Autor. Ich lebe in München, arbeite vorwiegend in Süddeutschland/Tirol, in einem Gebiet etwa zwischen Passau, Nürnberg, Konstanz, Innsbruck. Für interessante Shootings fahre ich auch gerne weiter (zB in die Ukraine für eine tolle Serie mit Model Nastya, oder an den Gardasee für ein Shooting mit Valeria).

Im Fokus meiner künstlerischen Arbeit liegt die Darstellung der natürlichen Schönheit junger Frauen. Ich versuche, mich diesem Thema ganz ohne Künstlichkeit und fotografische Eitelkeiten zu nähern. Die natürliche Schönheit des Mädchen spielt bei meinen Shootings die Hauptrolle, ihr ganz eigener, persönlicher Zauber. Jedes Model bekommt ausgewählte Bilder kostenlos zu seiner Verfügung kurz nach dem Shooting zugeschickt.

Einzelbilder meiner Arbeit stelle ich hier und auf anderen Websites aus.
Besuchern, die Interesse haben an einer vollständigen Übersicht meiner Shootings, biete ich eine umfangreiche Sammlung von Bildersets auf meinem Online Magazinen www.girls-mag.de und www.girlsarepoetry.com. Info

Vorgeschichte, die ersten Schritte
Seit meiner Kindheit liebe ich es, meine Umgebung abzubilden, anfangs mittels Stift und Papier, dann bald mit der Fotokamera. Ich wuchs in einem einsam gelegenen Haus in den Bayerischen Alpen auf, und so erklärt sich auch die Liebe zur Natur, die in meinen Bildern wohl unübersehbar ist. Die Verehrung weiblicher Schönheit kam dann so ab meinem 12. Lebensjahr, völlig überraschend ;), und bis heute fließen beide Leidenschaften in meine fotografische Arbeit.

1980: Schauspielstudium in München
Nach dem frühen Tod meines Vaters brach ich das Gymnasium ab, verließ meine Heimat und ging nach München. Dort absolvierte ich eine 3-jährige Schauspielausbildung, die ich mit Jobs im Bereich Portrait-und Theaterfotografie finanzierte. Nach Abschluss des Schauspielstudiums folgten Engagements am Theater (u.a. an den Stadttheatern Luzern, Ulm und Nürnberg), einige TV Hauptrollen (u.a. mit Gustl Bayrhammer in den "Weißblauen Gschichten"), und sogar eine Hauptrolle in einem Kinofilm.

1990: TV-Kameramann und Produzent
So richtig wohl aber fühlte ich mich immer eher hinter der Kamera, und so ergriff ich 1990, als das Privatfernsehen gerade aufkam, die Gelegenheit TV Kameramann zu werden, denn kreative Seiteneinsteiger waren damals sehr gefragt. Es folgten 10 Jahre Arbeit als Freier Kameramann in den Bereichen Doku und Reportage für nahezu sämtliche TV Stationen Europas. Etwa um 2000 machte ich mich dann als Produzent selbständig und stellte Imagefilme für Kunden wie BMW und Brockhaus her, ebenso Musikvideos. Eins mit "The Starseeds: Parallel Life" für MTV, das erfolgreich besonders in USA und Japan lief.

2004: Zurück zu den Foto-Wurzeln
Ende 2004 kaufte ich meine erste professionelle digitale Spiegelreflexkamera (eine Nikon D70S), und begann neben meiner Arbeit als Videoproduzent wieder mehr und mehr zu fotografieren. Und wie schon zu Beginn war die Schönheit junger Frauen meine bevorzugte Inspiration.

2007: Gründung von girls-mag.de
Mein natürlicher Stil Mädchenbilder aufzunehmen kam in den Blogs und Communities sehr gut an, und meine Arbeit erntete schnell eine Menge Beifall. Ich wurde vielfach gebeten, mehr als nur Einzelbilder meiner Shootings auszustellen. So gründete ich 2007 Girls-Mag. Eine Seite, auf der ich Bildersets kostenpflichtig zur Ansicht bereitstelle und so meinen Besuchern einen Einblick in meine Arbeit mit den Modellen biete. Bildrechte werden ausdrücklich nicht veräußert, die bleiben immer beim Fotografen und beim Model. Girls-Mag präsentiert das gesamte Spektrum meiner Arbeit, vom sinnlichen Portrait bis hin zu Erotischen Szenerien. Mittlerweile ist girls-mag eine weltweit etablierte Internetadresse geworden für künstlerische natürliche Mädchenfotografie, und was mich besonders ehrt, ist dass mehr und mehr Fotografen diesen Service für ihre Inspiration nutzen.

2014: Gründung von Girls are Poetry
Mit dem Downloadmagazin www.girlsarepoetry.com entspreche ich nun dem vielfach geäußerten Wunsch, den sinnlichen Portraits in meiner Arbeit einen eigenen Bereich zu schenken.
 

2017...

Die Pflege meiner Webpräsenz und regelmäßige Modelshootings bilden weiterhin den Fokus meiner Arbeit. Ich fotografiere die Modelle traditionell ohne großes Team, und ohne künstliches Licht. Meist ist die Kamera das einzige technische Gerät am Set. So lenkt nichts von der Arbeit ab, und man ist zugleich sehr flexibel. Außerdem macht die Abwesenheit von künstlichem Licht bzw Blitz einen wichtigen Aspekt meiner Bildästhetik aus.

Technik ist für mich reines Werkzeug, kein Credo, aber es fragen viele User, womit ich die Bilder mache, also hierzu die Info: Ich arbeite nur mit der Kamera in der Hand. Kein Blitz, kein Stativ, keine Technik sonst. Die Kameras sind Nikon Vollformater. Neben meinem alten Portrait-Arbeitspferd D700 setze ich die D800 wegen ihrer enormen Auflösung von 36 MP vor allem ein, wenn es um hochauflösende Bilder (zB für Plakate) oder Landschaftsproduktionen geht. Für die reine Modelfotografie verwende ich mittlerweile vorwiegend die D750 zusammen mit dem 24-120 f4 Nikkor-Zoom: eine Combo, die mit ihren Qualitäten meinen Arbeitsstil nahezu perfekt unterstützt, und für fast alle Aufnahmesituationen passt. Sie wird die nächsten Jahre meine Bilder machen. Diese sehr reduzierte Technik ermöglicht es mir, mich komplett auf die Arbeit mit dem Modell zu konzentrieren, was die Voraussetzung dafür ist, dass ein erfolgreiches Shooting trotzdem locker ist und Spass macht.

Neben den Fotoshootings kommt auch immer mehr die Videokamera zum Einsatz. Es geht darum, meinen natürlichen Fotostil ins bewegte Bild zu übertragen. Dieses Thema wird in den nächsten Jahren sicher an Bedeutung gewinnen. Im Moment sind es noch Etuden, kleine atmosphärische Momente meiner Modelle, die ich mit der Videokamera festhalte. Das Skript für einen längeren Film ist aber fertig, und wartet nur noch auf das geeignete Modell:  Deswegen freue ich mich über alle Bewerbungen! Der gesuchte Typ: naturschön, besonders, bemerkenswert. Modelmaße oder -Größe sind egal. Entscheidend ist, wie sie den Betrachter mit ihrer Erscheinung zu inspirieren vermag. Damit meine ich nichts Spektakuläres, sonder eher die stille, verborgene, charmante Seite eines Mädchens.

Bewerbungen von Modellen bitte hier

Val Mont